Auf der Webseite verwendete Literatur

Agel, Vilmos 2015: „Brisante Gegenstände. Zur valenztheoretischen Integrierbarkeit von Konstruktionen.“: In: Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktion. Hg. von Stefan Engelberg et al. Tübingen: Narr. S. 61-88.

Crystal, David 1993: Die Cambridge Enzyklopädie der Sprache. Frankfurt/Main: Campus Verlag.

Grundler, Elke 2011: Kompetent argumentieren. Ein gesprächsanalytisch fundiertes Modell. Tübingen: Stauffenburg

Klammer, Katja 2016: „Interdisziplinäre Kommunikation aus Sicht der Denkstilforschung.“ In: Fachkommunikation im Fokus – Paradigmen, Positionen, Perspektiven. Hg. von Hartwig Kalverkämper. Berlin: Frank & Timme. S. 87-118

Peter, Klaus 2011: Textbewertungen. Eine empirische Untersuchung zu Sprachbewusstheit und Spracheinstellungen. Tübingen: Stauffenburg.

Rothweiler, Monika 2015: „Spracherwerb.“ In: Einführung in die germanistische Linguistik. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Hg. von Jörg Meibauer et al. Stuttgart: Verlag J.B. Metzler. S. 255-297.

Schwarz, Monika 2000: Indirekte Anaphern in Texten. Studien zur domänengebundenen Referenz und Kohärenz im Deutschen. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.

Stenneken, Prisca 2009: „Dyslexien.“ In: Klinische Linguistik und Phonetik. Ein Lehrbuch für die Diagnose und Behandlung von erworbenen Sprach- und Sprechstörungen im Erwachsenenalter. Hg. von Gerhard Blanken & Wolfram Ziegler. Aachen: HochschulVerlag. S. 283-306.

No votes yet.
Please wait...
Veröffentlicht in Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.